Gasgrill

Info, Berichte & Vergleiche

Sirloin Steak

Es gibt ja Leute, die gierig sind, besonders wenn es um ein gutes Stück Fleisch geht. Vielen Fleischliebhabern ist da ein einfaches, kleines Steak einfach nicht ausreichend. Dieses Problem kann auf zwei Arten beseitigt werden. Entweder wird einfach mehr Fleisch gekauft oder eben ein besonders großes Stück Fleisch. Wenn es um die Größe geht, kann mit dem Sirloin Steak sehr gut gepunktet werden. Dies ist nämlich ein ganz besonders großes Rindersteak.

Aussehen des Sirloin Steak

Bei dem Sirloin Steak handelt es sich um ein sehr großes Steak, das bis zu 2000 Gramm wiegen kann. Fleisch pur, sehr mager und natürlich auch besonders schmackhaft. Es handelt sich hierbei um ein Stück Fleisch vom Rind. Es wird aus dem Ende des Roastbeefs, also aus dem flachen teil oder auch aus der Hüfte herausgeschnitten. Es ist sehr viel Fleisch, welches jedoch kein Filetfleisch beinhaltet. Es ist aber ein sehr mageres Fleisch mit intensivem Geschmack. Das Sirloin Steak gibt es mit und ohne Knochen zu kaufen. Es sind Fleischscheiben mit einer Dicke zwischen vier und sechs cm.

Wo es Sirloin Steaks zu kaufen gibt

Äußerst selten gibt es das Sirloin Steak abgepackt im Supermarkt zu kaufen. Und wenn, dann sind es meist auch nur relativ kleine Sirloin Steaks. Der Gang zum Supermarkt ist in diesem Fall also nicht unbedingt zu empfehlen. Zu empfehlen ist die Suche nach einem guten Online Händler oder einem Metzger, wo das Fleisch wirklich richtig frisch zu bekommen ist.

Preis: EUR 12,09
(Stand von: 2017/05/29 6:23 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Die Zubereitung

Ein echtes Sirloin Steak gehört auf den Grill oder den Backofen. Eine Bratpfanne kommt hier nur kurz zum Einsatz, da viele Sirloin Steaks sowieso zu groß sind, um komplett in die handelsübliche Bratpfanne zu passen. Da es wieder Rindfleisch ist, gilt ach hier, es lieber nicht zu lange zu garen, Je blutiger, desto besser der Geschmack des Fleisches.

Zubereitung in Pfanne / Backofen

Das Sirloin Steak darf erst in die Pfanne, wenn diese mit etwas Öl ausgestattet und richtig vorgeheizt ist. Maximal eine Minute pro Seite, dann kommt das Steak auch schon wieder raus aus der Pfanne und wird in den Backofen geschoben. Der Ofen sollte auf gut 200 Grad vorgeheizt werden. Das Sirloin Steak kann schön in Alufolie gepackt werden, damit der Fleischsaft im Ofen nicht verloren geht.

Zubereitung auf dem Grill

Auch der Grill muss richtig hochgeheizt werden, bevor das Sirloin Steak aufgelegt werden kann. Es muss sich direkt nach dem Auflegen ein gutes Grillmuster abzeichnen. Bevor es gewendet wird, sollte sich auf dem Fleisch eine schöne Anbratkruste gebildet haben, das geht innerhalb von ein bis zwei Minuten. Nach dem Angrillen von beiden Seiten kann die Temperatur runtergeregelt werden. Den Grill mit der Backhaube verschließen und das Steak schön langsam vor sich hin schmoren lassen.

Die Würzung

Manch einer mag das Sirloin Steak mariniert. Dies ist an sich aber nicht zu empfehlen, da der eigentliche Geschmack des Fleisches dabei sehr stark untergeht. Lieber nur wenige Gewürze benutzten. Salz und Pfeffer sind an sich vollkommen ausreichend, Wer mag, kann auch noch frischen Knoblauch auf das Fleisch bringen. Die Würzung erfolgt erst nach dem Anbraten des Steaks. Pfeffer und auch Knoblauch würden beim scharfen Anbraten direkt verbrennen und dann ist das Fleisch nicht mehr genießbar.

Beilagen

Das Fleisch an sich ist eigentlich schon so groß, dass gar nichts dazu angeboten werden muss. Eine frische Knoblauchbutter oder Kräuterbutter ist aber sehr schmackhaft zum Steak. Ansonsten eignen sich auch noch Backkartoffeln und ein frischer gemischter Salat zum Sirloin Steak. Auf gekochte Kartoffeln Sauce und großzügige Gemüsebeilage sollte verzichtet werden. Das Mahl wäre zu mächtig und das Fleisch würde auch mehr zur Nebensache werden. Dies ist bei dem Sirloin Steak nicht Sinn der Sache.

Getränke

Wer dieses tolle Fleisch im Mund hat, braucht nichts zu trinken! Na ja, ein gutes Schlückchen Wein zwischendurch schadet nicht. Ein sanfter heller Wein passt gut, wenn das Sirloin Steak mit frischem knackigem Salat angerichtet wird. Wer Alkohol nicht mag, der kann auch ein stilles Wasser genießen, dieses verfälscht den Geschmack des Fleisches nicht. Cola und Co können auch getrunken werden. Jedoch verkleben diese süßen Getränke schnell die Geschmacksnerven.

Info

Das Sirloin Steak ist etwas für alle die sehr gerne und vor allem viel Fleisch essen. Zu dem Fleisch braucht man eigentlich nichts weiter. Keine Beilagen oder Saucen. Einfach zubereiten und essen! Das Gute daran ist, dass der Hunger nicht lange bleibt, denn es ist wieder ein Fleisch zum Kurzbraten, es braucht also nicht sehr lange. Je dicker die Scheibe Fleisch ist, desto saftiger ist das Steak auch. Wer sich für den Kauf eines Sirloin Steaks entscheidet, solle also ruhig zu einem großen dicken Stück greifen. Ein richtig gutes Sirloin Steak vom Metzger ist nicht mit dem abgepackten Fleisch aus dem, Supermarkt zu vergleichen. 

Marke

Kommentare sind geschlossen.