Gasgrill

Info, Berichte & Vergleiche

Warum qualmt mein Gasgrill

Tagesangebote

Das ein Holzkohlegrill qualmt ist ja nichts Neues. Der Qualm des Grills ist oftmals Grund für heftige Streitigkeiten in der Nachbarschaft. Daher schaffen sich immer mehr Grillfans einen Gastgrill an. Dieser qualmt nämlich weitaus weniger wie ein Holzkohlegrill. Zum Teil entsteht bei dieser Art zu Grillen so gut wie gar kein Qualm. Doch ab und an kommt es dann doch vor, das eine Rauchschwade emporsteigt. Dies kann verschiedene Gründe haben, die jedoch alle schnell behoben werden können.

Die Brenner müssen geschützt sein

Wenn ein Gasgrill qualmt, hat es meist den Grund, das Bratensäfte und Fette des Grillguts auf die Brennerventile tropfen. Kommt das Fett auf die heißen Brenner, verdampft es und es steigt Qualm empor. Dies ist nicht Sinn eines Gasgrills. Ein Gasgrill ist immer raucharm. Daher sollte der Fehler schnell behoben werden, wenn der Gasgrill plötzlich qualmt. Es gilt, die Brenner stets sauber zu halten und vor Flüssigkeiten des Grillguts zu schützen. Dies kann mit Hilfe von Fettschienen oder auch von Fettfangschalen geschehen. Mit den Schienen werden die Flüssigkeiten weggeleitet mit den Auffangschalen werden Fette und Co aufgefangen. Sind die Brenner mit solchen Hilfsmitteln geschützt, dürfte der Gasgrill auch nicht qualmen. Wichtig ist auch, nach jedem Grillen alles gut zu reinigen.

Verschmutzungen entfernen

Ein weiterer Grund, warum der Gasgrill qualmt, könnten Verschmutzungen sein. Ist der Grill nicht richtig sauber, frisst sich der Schmutz gerne fest. Er klebt an den Brennern und auch an der Grillroste fest. Beim nächsten Grillen fängt der festgesetzte Schmutz oder auch Reste des letzten Grillens, an heiß zu werden und zu verbrennen. Dadurch entsteht unschöner Qualm. Also immer alles gut reinigen, damit sich nichts festsetzen kann. Zur Reinigung gibt es praktische Hilfsmittel wie Schmutzlöser und Grillbürsten.

Dem Qualm vorbeugen

Damit es nicht zu Qualmentwicklungen kommen kann, sollte vorgebeugt werden. Das richtige Reinigen des Grills ist nur eine Möglichkeit. Eine weitere Möglichkeit stellt das indirekte Grillen dar. Wird direkt auf dem heißen Rost gegrillt, laufen Fette und Säfte nur so aus dem Grillgut heraus. Wird jedoch indirekt gegrillt, saftet das Grillgut weniger aus. Es tropft daher auch weitaus weniger in Richtung Brennerventile herab. Eine weitere Möglichkeit dem Qualm vorzubeugen ist, darauf zu achten, dass der Gasgrill immer geradesteht. Es braucht einen ebenmäßigen, festen Untergrund, auf dem der Gasgrill platziert werden sollte. Ist der Gasgrill wirklich gerade, laufen die Flüssigkeiten gezielt ab und landen in den dafür vorgesehenen Behältern.
Marke

Kommentare sind geschlossen.