Gasgrill

Info, Berichte & Vergleiche

Mittelbug

Tagesangebote

Die Schulter eines Rindes bietet sehr viel Fleisch. Jedes Schulterstück ist ein stark beanspruchter Muskel. Das klingt zunächst etwas zäh, aber viele Schulterteile sind sehr delikat. Die Schulter des Rindes ist perfekt und bietet viel Fleisch für Bratenstücke. So ist auch der Mittelbug zu verwenden. Es ist ein tolles Bratenstück, das auf verschiedene Weisen zubereitet werden kann.

Aussehen des Mittelbug

Der Mittelbug stammt aus der Schulter des Rindes. Es ist ein recht mageres Fleischstück, welches ohne Knochen geschnitten wird. Es handelt sich hierbei um pures Muskelfleisch, welches natürlich auch entsprechend viel Bindegewebe aufweist. Das Fleisch ist recht fettarm und hat feine Fleischfasern. Es ist von kräftiger Farbe und sieht sogar im Rohzustand sehr genießbar aus. Rein vom Aussehen im rohen Zustand, verlockt dieses saftig wirkende Fleisch dazu gekauft zu werden.

Wo es den Mittelbug zu kaufen gibt

Der Mittelbug ist sehr beliebt. Daher ist er auch fast überall zu bekommen. Auch abgepackt oder tiefgekühlt im Supermarkt, kann dieses Fleisch manchmal erstanden werden. Jedoch ist es eher selten direkt als Mittelbug ausgeschildert. Oftmals ist es nur als Schulterbraten vom Rind gekennzeichnet. Erst bei genauerem Lesen der Beschilderung ist dann festzustellen, ob das Schulterstück ein Mittelbug ist. Wer sich bei abgepackter Ware unsicher ist, der kann auch an der Frischetheke nachfragen oder beim Metzger um die Ecke. Der Metzger ist meist die beste Option, da hier auch Bestellmöglichkeiten und wertvolle Tipps dazugegeben werden können. Wer dies nicht für nötig hält, kann sich aber auch einen Fleischer aus dem Internet suchen, der Mittelbugs verschickt.

Steak Champ Gewürz-Mischung No.1 New York - Pfeffer & Meersalz
Preis: EUR 10,99
(Stand von: 2017/09/18 2:11 pm - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
Die Zubereitung

Wie bereits erwähnt, ist der Mittelbug ein stark beanspruchtes Muskelfleisch mit viel Bindegewebe. Das Bindegewebe kann und muss nicht gezogen werden. Es gehört einfach zum Fleisch mit dazu. Daher ist der Mittelbug auch nicht zum Kurzbraten geeignet. Es ist aber ein herrliches Kochfleisch und auch für diverse Braten geeignet.

Zubereitung in der Pfanne / im Backofen

Wer den Mittelbug als Kochfleisch nutzen möchte, der kann es in kleine Stücke schneiden und zu Suppenfleisch verarbeiten, manch einer nutzt es auch für einen deftigen Gulasch. Das Fleisch muss dafür aber wirklich lange kochen. Alternativ kann das Fleisch auch so geschnitten werden, dass es sich zu Rouladen verabreiten lässt. Gekocht werden muss der Mittelbug mindestens 1,5 Stunden, damit er nicht mehr zäh ist. Wer lieber einen leckeren Braten mag, kann das Fleisch entsprechend einlegen und vielleicht sogar einen Sauerbraten daraus zaubern. Es ist zu bedenken, dass gerade ein Sauerbraten mehrere Tage eingelegt werden muss und im Ofen auch noch einige Stunden braucht.

Zubereitung auf dem Grill

So zum Grillen für zwischendurch ist der Mittelbug absolut nicht zu empfehlen. Da sollten lieber tolle Nackensteaks oder Ähnliches verwendet werden. Wer aber einen hochwertigen Grill mit Backhaube hat, kann den Mittelbug dann doch im Grill zubereiten. Hier das Fleisch am besten vorher schön marinieren. Dann kurz und richtig heiß angrillen und anschließend bei geringer Wärmezufuhr schön langsam im Grill schmoren lassen. Auch hier ist Geduld erforderlich, denn bis das Fleisch so richtig zart ist, braucht es mehrere Stunden.

Die Würzung

Das Fleisch hat einen sehr intensiven Geschmack, den viele am liebsten pur genießen. Daher muss der Braten jetzt nicht unbedingt gewürzt werden. Wobei Pfeffer und Salz sind nie verkehrt. Der Sauerbraten wird natürlich entsprechend eingelegt mit Essig, Senfkörnern und Co. Der Mittelbug eignet sich auch zum Marinieren. Marinaden können ganz nach Geschmack mit viel Schärfe, Paprika, Knoblauch oder auch ganz anders gemacht werden.

Beilagen

Ein Braten erfordert Beilagen und Sauce. Zum leckeren Braten, auch zum Sauerbraten, können Semmelknödel und Rotkohl serviert werden. Kartoffelklöße sind ebenfalls sehr beliebt. Zum normalen Schmorbraten können anstatt Rotkohl auch grüne Bohnen angeboten werden. Wer mag, kann sogar Rosenkohl zu seinem Mittelbug genießen. Die Sauce sollte wieder direkt aus dem Bratensaft gezogen werden, da diese dann natürlich am besten zum jeweiligen Braten passt.

Getränke

Auch hier darf ruhig ein Glas Alkohol genossen werden. Am passendsten ist natürlich ein kräftiger Rotwein, denn dieser untermalt den Geschmack des Rindfleisches sehr angenehm. Der Mittelbug hat ja einen intensiven Geschmack. Da muss das Getränk schon mithalten können. Wer es verträgt, kann auch einen hochwertigen Whiskey zum Essen versuchen. Softdrinks aller Art sind selbstverständlich auch erlaubt, schließlich mag nicht jeder Alkohol.

 

Info

Der Mittelbug ist sehr beliebt, da es ein gutes Kochfleisch ist und sich für schmackhafte Braten eignet. Es kann für den alltäglichen Speiseplan verwendet werden, eignet sich aber auch für besondere Anlässe. Die Zubereitung des Muskelfleisches nimmt viel Zeit in Anspruch. Aber die meiste Zeit macht sich das alles wie von allein. Hier müssen nicht erst noch Sehnen, Fette oder Knochen abgetrennt werden. An sich eine schön geschmacksintensive Fleischsorte, die wenig Arbeit macht. Es bedarf viel Zeit, aber in keiner Weise ist es viel Arbeit. Der Mittelbug ist übrigens dem dicken Bugstück sehr ähnlich, was den Geschmack und die Zubereitung angeht. Jedoch gibt es hier keine Fettseite und auch keinen Deckel. 

Marke

Kommentare sind geschlossen.